body{display:block;}

Wenn ich mit den Menschen, die mir wichtig sind, telefoniere, skype oder mich mit ihnen per E-Mail austausche, dann ist es anders als noch VOR diesen besonderen Tagen. Ein Miteinander ist entstanden!

Vieles Unwichtige und Oberflächliche ist aus den Gesprächen verschwunden. Ja, stimmt, es wird von Sorgen und Nöten erzählt, auch von Unsicherheit und Angst. Doch in jedem Gespräch denkt man auch an andere Menschen. Egal in welchem Teil der Welt man sitzt. Denn irgendwer kennt irgendwen in Tirol, Wien, Amerika, Asien, Italien, Spanien, usw. Mit diesen Gedanken zueinander sind wir miteinander verbunden, ob wir uns kennen oder nicht.

Wenn wir uns dessen bewusst werden, können wir diese geballte Energie nutzen und uns in jedem Moment gute, liebevolle und wertschätzende Gedanken schicken. Wir können diese Zeit nutzen, um uns gegenseitig zu stützen und schützen, zu trösten und begleiten. Wir können uns gegenseitig mit Dankbarkeit und Liebe begegnen.

Wir sind verbunden!

PS: Als ich gestern aus dem Fenster schaute, sah ich einen mir fremden Mann mit dem Fahrrad gegen die Einbahn fahren. Mitten auf der Straße mit einem Lächeln im Gesicht. Er hat mich gesehen und mir zugewinkt. Ich winkte zurück. Und ich freute mich sehr über diese Geste. Eine selbstverständliche, doch in unserer Gesellschaft selten gewordene.

 

#LiebensLust
#LiebensLustPrinzip
#LiebensLustGedanken
#SelbstWertSchätzung
#SelbstStolz

#verbundenheit #verbundensein #selbstentwicklung #selbstentfaltung #selbstbestimmung #selbstliebe #meinweg #komfortzoneverweigern # allesistmöglichvertreter # großdenken

 

Bild von PublicDomainPictures auf Pixabay